Märchen /  Geschichten /
Erzähltheater

Gertrud Hempel
Gertrud Hempel erzählt Volksmärchen
gebundene Ausgabe, mit Scherenschnitten von Eva-Marie Wowy, 2. Aufl 2003, 336 S., mit CD
Euro 24,00                      
Bestell-Nr. 11-01

Gertrud Hempel ist eine Erzählerin eigener Art. Sie bringt zu ihrem achtzigsten Geburtstag eine Auswahl der von ihr bearbeiteten alten Volksmärchen aus Deutschland, Europa und Asien heraus. Das ist kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass sie als Vertreterin echter Erzähltradition ausschließlich vom gesprochenen Wort, von der lebendigen Erzählung lebt. Gertrud Hempel hat einen eigenen Erzählstil erarbeitet. Sie stellt das Bild vor den Zuhörer, nicht den Buchstaben. Auf diese Weise trifft sie den Geist des tradierten Erzählgutes. Unzählige Volksmärchen hat sie im Laufe von über zwanzig Jahren bearbeitet. Dabei ist es ihr wichtig, Schwerpunkt und Sinn des Märchens klar herauszuschälen und einfache Worte dafür zu finden. Nach diesem intensiven Arbeitsprozeß werden die Märchen neu niedergeschrieben, gelernt und schließlich erzählt. Wer keine Gelegenheit hat, die Volkserzählerin Gertrud Hempel „life“ zu erleben oder im Seminar selbst die Kunst des Erzählens zu erlernen – dem sei die Lektüre des Buches dringend empfohlen: Es enthält die Essenz an Erfahrung der Erzählerin und bietet in dreiundfünfzig Märhen eine geballte Ladung Seelennahrung.

dto.
Volkserzähler werden
mit Gertrud Hempel,
2004, 76 S.
Euro 10,00
Bestell-Nr. 11-02

Gertrud Hempel legt mit ihrer Publikation „Volkserzähler werden“ ihr erzählerisches Testament vor. Sie möchte damit den wesentlichen Gehalt ihres Lebenswerkes festhalten und an diejenigen vermitteln, die sich für das Erzählen begeistern. Eine Tradition, wie es sie früher gegeben hat, dass die Menschen von Mund zu Mund das Erzählgut weiter gaben, existiert nicht mehr. Wir sind heute im wesentlichen auf Bücher angewiesen, in denen Sammler die Märchen der Welt festgehalten haben. Gedruckte Märchensammlungen gibt es viele. Es sind wahre Berge von Papier, durch die sich jeder hindurcharbeiten muss, der Märchen selbst erzählen möchte. Natürlich kann man die Geschichten auch vorlesen - aber erzählen, ist lebendiger, spannender.
Trifft man auf Erzähler, bei denen eine starke innere
Beteiligung spürbar ist, dann wird es richtig packend. Eine solche Erzählerin ist Gertrud Hempel. Der wesentliche Punkt an ihrer Erzählkunst ist, dass sie sich die sog. „Buchmärchen“ durch intensive Bearbeitung auf ihre besondere Art zueigen macht. Bei dieser Tätigkeit reicht es nach ihrer Auffassung nicht aus, vorgefundenen Märchentexte auswendig zu lernen.

 

Sie geht von Prinzipien aus, die auf folgende Punkte gebracht werden können: Einfachheit - lebendige, direkte Sprache – intensive innere Beteiligung der Zuhörenden durch die Arbeit mit Bildern auf seelischer Ebene. Auf diese Weise ruft Gertrud Hempel den Geist des tradierten Erzählgutes wieder neu hervor und macht ihn nachvollziehbar und erlebbar für die heutige Zeit. Gertrud Hempel hat mit ihrer Art, Märchen zu erzählen eine begeisterte Zuhörerschaft gefunden und viele erfolgreiche Erzählerinnen und Erzähler ausgebildet.

Ingrid Ramm-Bonwitt
P I N O C C H I O - naseweis, lustig, weltberühmt
2011, 176 S., mit zahlr. farbigen Abb., € 29,80 Bestell-Nr. 11-03

Carlo Collodis „Pinocchio“ gehört zu den geheimnisvollsten und faszinierendsten Büchern des 19. Jh. Dieser Roman der Kindheit wurde in fast alle Sprachen der Welt übersetzt und hat wie kein anderer Literaten, Pädagogen, Theater- und Filmregisseure, Puppenspieler und bildende Künstler zu den unterschiedlichsten Bearbeitungen und Deutungen angeregt. Collodi jedoch, der allen Ideologien skeptisch gegenüberstand, wollte mit Pinocchio vor allem eine Geschichte schreiben, die Kinder nicht langweilen sondern gefallen sollte. Ingrid Ramm-Bonwitt erzählt in ihrem Buch die Geschichte des Autors und seiner eigenwilligen Holzfigur aus ihrer Sicht. Darüber hinaus enthält das Werk eine Fülle großartiger Illustrationen vieler bekannter Künstler von den Anfängen bis in die heutige Zeit.
Jale und Roland Richter
Tobias mit den Zauberkugeln

Eine Geschichte zum Vorlesen für die Weihnachtszeit – als Kinderstück zu sehen beim Hanauer Marionettentheater Richter, mit Illustrationen von Igor Landa, 2002, 20 S., € 16,80 Bestell-Nr. 11-04